Das erste Mal in der Arche . . . 

. . . war, fast eine Woche vor dem eigentlichen Termin am 26. Oktober 2017, eine Halloween-Fete geplant. Und es kamen viele Kinder, toll verkleidet und gespannt, was sie heute wohl erwarten wird.

Zunächst wurde in gemütlicher Runde und gewohnter Weise Tee getrunken, phantasievolle Gebilde aus Lego-Steinen gebaut, Brettspiele gespielt und Hausaufgaben gemacht - und zwar alles gleichzeitig!

danach ging es an die eigentliche Arbeit; riesige Kürbisse wurden zerlegt und ausgehöhlt. Zwei der gealtigen Früchte wurden zu gruseligen Gesichtern geschnitzt und das Kürbisfleisch wurde von Petra und zu einer super leckeren Suppe verarbeitet. Dabei wurde sie von einigen Kindern tatkräftig beim Schnippeln unterstützt.

Kurz vor dem Essen gab es einen kleinen Spaziergang durchs Dorf, dann wurde an einem langen Tisch, an dem alle 26 hungrigen Mäuler Platz fanden und - so richtig satt wurden!!

Wie auf den folgenden Bildern zu sehen, war auch dieser Nachmittag  Veranstaltung wieder sehr schön und rundherum gelungenen!

Es wird gebastelt . . .

. . . und eine leckere . . 

. . . Kürbissuppe vorbereitet.

Und über allem . . .



. . . treibt so allerlei Getier sein Wesen.

Die (Un-)Wesen im Raum nimmt keiner wahr . . .

Die lassen sich auch nur mit der Kamera überlisten :-)

Auch hier wieder: Mit der Kamera können nicht nur die irdischen Wesen eingefangen werden :-))

Was man aus Kürbisköpfen nicht alles produzieren kann . . . Neben einer schmackhaften Suppe war dieses das leuchtende Ergebnis des Tages.