Am Trockenstrand in Upleward

. . . ist es immer wieder schön, wie auch an diesem 24. August 2017. Es ist übrigens der einzige Trockenstrand der Welt und zeichnet sich dadurch aus, dass Bademuffel nicht durch das nasse und salzige Meerwasser gestört werden. Um dorthin zu gelangen muß man nämlich erst den 7,50 Meter hohen Deich überwinden. Aber zum Spielen, Sandburgen bauen, Grillen, Chillen und Picknicken ist alles da, was man braucht. Und für alle Fälle kann man Speis und Trank am gut sortierten Kiosk nachkaufen. War heute aber nicht erforderlich - das Arche Team, in diesem Fall Petra und Ines, hatten wieder viele unterschiedliche Leckereien zubereitet, die sich die Kinder nach dem ausgiebigen Treiben dies- und jenseits des Deiches munden ließen! 

Der idyllisch gelegene Trockenstrand . . .

Durch die Dünen geht es zunächst . . .

. . . wird in Besitz genommen.

. . . in den kuscheligen Strandkorb.

Anscheinend hat sich der Rest der Truppe auf dem weitläufigen Areal verkrümelt.

Also nichts wie ran. . .

. . . an die Buletten . . .

. . . sorry - Eier!

Die Pump- und Matschtruppe . . .

Anscheinend hat sich die Steuerfrau hat sich verfahren

. . . in voller Aktion!

. . . und verläßt das sinkende Schiff.

Da wird dann mal eben . . . 

. . . der Mast geentert . . .

. . . und die Lage sondiert.

Die Mädels von der Baywatch haben alles im Blick.

Auf der Landseite den . . .

. . . Deich hinunterollen - 

. . . Drehschwindel . . .

. . . inklusive.

Auf Seeseite . . . 

. . . werden Kite-Surfer . . .

. . . bestaunt.

Noch ein wenig . . . 

. . . und dann wird . . .

. . . schaukeln . . .

. . . das Abendbrot gereicht.

Suchbild:         Markiere die Person, die nicht isst ;-))