Kloster Ihlow

Die 2. Ferienarche . . .

. . . ging am 07. Juli 2016 zur Klosterstätte in Ihlow. Das Kloster wurde 1228 gegründet und 1529 im Zuge der Reformation wieder aufgelöst und von den ostfriesischen Grafen niedergerissen oder teilweise zu einem Jagdschloß umgebaut. Erst 1973 wurden bei Grabungen Fundamente, Gewolbe und Grabstätten im Ihlower Wald gefunden und freigelegt. 30 Jahre später wurde eine sogenannte Imagination aus Stahl und Holz errichtet, die die Größe und den Baustil des Klosters in beeindruckender Weise veranschaulicht. Mit spannenden Geschichten aus vergangenen Zeiten zog Frau Fröhling vom Kloster Ihlow  die Arche-Kinder und ihre Begleiter in ihren Bann. 

Das Neue erwächst aus dem Alten . . .

Die Arche Visquard rollt heran . . .

. . . macht sich auf den Weg . . .

. . . und die gut gelaunte Truppe . . .

. . . auf den Weg zur Klosterstätte . . .

. . . durch den Ihlower Forst.

Bei schönstem Wetter . . .

. . . durch den Wald.

. . . geht es am Vormittag . . .

Mit dem Verpflegungswagen . . .

. . . und einem kurzen Boxenstopp . . .

. . . geht es dem Ziel, in einer Lichtung gelegen, entgegen.

Dort wird zunächst . . .

. . . und Geburtstag . . .

. . . ausgiebig gefuttert . . .

. . . gefeiert.

Herzlichen Glückwunsch, Katharina!

Nach der Geburtstagsfeier machen wir uns auf den Weg . . .

. . . in den Wald.

Dort gibt es natürlich . . .

. . . viele und lästige Stechmücken . . .

. . . viel zu entdecken . . .

. . . und und zweimotorige!

Danach geht es weiter . . .

. . . zur Klosterstätte Ihlow . . .

. .  . wo uns bereits  . . .

. . . und uns alles ganz spannend erklärt.

        . . . Frau Fröhling erwartet . . .

      Fundamentreste - 800 Jahre alt!

Die Fundamente haben das 35 Meter Hohe Klostergebäude getragen!

Ganz schön hoch!

Aber zunächst geht es . . .

. . . und den . . .

. . . runter in den Grabkeller . . .

. . . Raum der Stille!

Die gemalten Tafeln sind 500 Jahre alt . . .

. . . und gehören zum Ihlower Altar.

Ganz schön beeindruckend für alle!

Ein Ort der Ruhe und der Stille!

Die Turmbesteigung mit Blick . . .

. . . auf die die Säulenreste.

. . . bis auf 30 m!

Aber es geht noch höher . . .

Da kann einem schon anders werden.

Ein herrlicher Blick übert Ostfriesland . . .

. . . und auf den Klostergarten zu Füßen!

Zum Schluß verteilt Frau Fröhling noch Süßigkeiten.

 

  

 Vielen Dank für die nette Betreuung und die eindrucksvollen Geschichten!