Schöfeltied

. . . oder: Meistens kommt es anders . . .

Eigentlich war für den 16.01.2013 ein buntes Spielprogramm geplant. Also brachte Willm einen riesigen Korb voller Brett- und Gesellschaftsspiele mit. Doch wie es oft so ist, kam es ein wenig anders! Spontan gesellte sich Hedda in den Anfangskreis und machte ein „Draußen-Angebot“. Da es seit längerer Zeit gefroren hat, konnten wir die Chance nutzen, auf der anliegenden „Schöfelwiese“ Schlittschuh zu laufen. Gesagt, getan! Schnell wurden noch Schlittschuhe besorgt und ab ging´s aufs Eis. Die Kinder hatten eine Menge Spaß und auch das „Teilen“ der Schlittschuhe verlief problemlos. Während Hedda die Aufsicht auf dem Eis hatte, wurden im Gemeindehaus fleißig Schnitzel gebraten und die Tische aufgebaut und schön gedeckt. Als die Kinder dann aus der Kälte ins Gemeindehaus kamen, konnte dann auch schon gegessen werden. Kartoffelsalat àla Hanne, Hähnchenschnitzel, Schnitzel, Brot, warmer Kakao und Schokopudding zum Nachtisch ließen dann auch die letzten „eingefrorenen Fingerchen auftauen“. Nach dem Essen wurden noch einige Runden „Stille Post“ gespielt und dann war es auch schon Zeit für den Abschlusskreis. Alle Kinder und auch alle Erwachsenen hatten einen total entspannten und schönen Nachmittag.